Panoramatapeten

Diese Woche habe ich Trends  für Tapeten und Farbabstimmung erklärt. In der Welt eines
Innenarchitekten ohne Zweifel der "beste" Teil. Aber fangen wir mal an, für unsere Kunden zu kalkulieren. Welche Mengen werden benötigt? Müssen die vorhandenen Oberflächen grundiert oder renoviert werden? Sind unsere Materialien für das Klima, die Funktion, die historischen Einschränkungen geeignet?
Nach meiner Erfahrung sind das Herausforderungen, die etwa 80 % meiner Arbeit beschäftigt hat.

Bildschirmfoto 2021-02-11 um 195131png
Ein Trend, den wir im Jahr 2021 sehen werden, sind die Panoramatapeten
und das Palmenmotiv. Der Grund für diesen Trend ist, dass wir ständig auf der Suche nach kreativen Möglichkeiten sind, um unsere Räume größer wirken zu lassen. Szenische und Wandtapeten erlauben es einer Wand, der Mittelpunkt des Raumes zu sein, sowie eine verträumte Fantasiewelt zu schaffen.


Bildschirmfoto 2021-02-11 um 195038png

Es ist wichtig zu wissen, dass es diese in "Panels" A,
B, C, etc. erhältlich sind, also brauchst du genügend Wandfläche und Deckenhöhe, um das beste Ergebnis zu erzielen. 

Bildschirmfoto 2021-02-16 um 182645png


Die Naturels-Kollektion des historischen französischen Designers ISIDORE LEROY bringt Tapeten zusammen, die von der Umwelt inspiriert sind. Jede auf ihre eigene Art und Weise, erzählen sie eine Geschichte, die die Natur beschreibt.
Isidore Leroy patentierte seine " simultane Mehrfarbendruck Maschine für Papiertapeten und einen Rollendrucker für Papier und Stoff ", der den kontinuierlichen Druck auf Papier ermöglichte, indem er Methoden, die zuvor für Stoffe reserviert waren. Der traditionelle arbeitsintensive
Verfahren des Holzschnitts war im Schwinden begriffen. Diese technische Revolution nahm
die Produktion von Isidore Leroy zu neuen Höhen und erhob das Unternehmen zum
Marktführer für die nächsten einhundertvierzig Jahre.

ISIDORE LEROY

Bildschirmfoto 2021-02-11 um 195103png

Bildschirmfoto 2021-02-11 um 195026png
Bildschirmfoto 2021-02-11 um 195116png

Text: Lidia Gerster

Bilder: Isidore Leroy